Über uns

Die Bayerische Museumsakademie ist eine gemeinsame Initiative 

- des Museumspädagogischen Zentrums München (Dr. Josef Kirmeier) – Sitz und Geschäftsstelle

- der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern (Dr. Astrid Pellengahr) 

- des Instituts für Bayerische Geschichte der LMU (Prof. Dr. Ferdinand Kramer)

mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.


Als Aus-, Fort- und Weiterbildung im Museums- und Ausstellungswesen spricht das Programm der BMA seit 2011 Mitarbeiter/innen von Museen, Kunst- und Kulturvermittler/innen, Studierende, Lehrkräfte und Erzieher/innen an. Im Jahr 2016 konnten 70 Veranstaltungen angeboten werden, an denen 1800 Personen teilnahmen. Veranstaltungsarchiv

Neben zweitägigen Frühjahrs- und Herbstakademien und Exkursionen zu beispielhaften Museumsstandorten im In- und Ausland veranstaltet die BMA Workshops, Tagungen und Vorträge in den Bereichen Museumspädagogik, Museologie, Ausstellungsgestaltung sowie zu aktuellen Themen der Museumswelt. Aktuelle Veranstaltungen

Speziell für Lehrkräfte bietet die BMA bayernweit Fortbildungen an sowie eine Zusatzqualifikation im Bereich Museumspädagogik, um den Dialog und die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Museen zu fördern. Angebote für Lehrkräfte

Für fortgeschrittene Studierende bietet die BMA seit 2014 einen Zertifizierungskurs an. Diese interdisziplinäre modulare Weiterbildung vermittelt theoretische Grundlagen in den Aufgabenbereichen des Museums sowie deren praktische Umsetzung und ermöglicht es, erste Kontakte für den späteren Berufseinstieg zu knüpfen. Zertifizierungskurs

Die Bayerische Museumsakademie hat ein Netzwerk renommierter Kooperationspartner aufgebaut, insbesondere mit Museen und deren museumspädagogischen Einrichtungen sowie mit Universitäten und Hochschulen, Instituten der Lehrerfortbildung und ähnlichen Einrichtungen. Kooperationspartner

 

Unsere Broschüre