kostenfrei

Do-Fr, 17.-18. März 2016

Schüttbau Tagungs- und Kulturzentrum Rügheim
Lange Pfalzgasse 5
97461 Hofheim
Rügheim

Flüchtlinge und Migration

Neue Aufgabenfelder und Chancen für die Museen

Geeignet für folgende Zertifizierungsmodule: C2, C3


Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Bezirk Unterfranken.

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten (besonders im Bereich der Ü-Klassen; Eine zusätzliche Anmeldung über FIBS ist möglich, Lehrgangsnummer: E224-0/16/7.11), Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Museen, Kunst- und Kulturvermittler/innen, Zertifizierungskurs

Zeit: 17.03.2016, 10.00 Uhr – 18.03.2016, 16.00 Uhr

maximale Teilnehmerzahl: 50 Personen

Kosten / Übernachtung: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Zur Übernachtung empfehlen wir das Landhotel Rügheim (Schloßweg 1,97461 Hofheim-Rügheim in Unterfranken), von dem das Tagungszentrum fußläufig erreichbar ist.

Zur Veranstaltung:

Als Speicher unserer Kultur können Museen wichtige Anregungen für die vielen neuangekommenen Menschen in Bayern geben. Neben einer Unterstützung beim Spracherwerb als Grundstein der Integration bietet die reichhaltige Museumslandschaft vor allem die Möglichkeit zum kulturellen Austausch. Unter dem Titel „Ferne Welten – Nahe Welten. Kultur ohne Grenzen“ bietet das Museumspädagogische Zentrum (MPZ) seit 2015 spezielle Programme für Flüchtlinge in München an. Durch diese Angebote haben Menschen verschiedener Nationalitäten, Sprachen und Kulturen in Museen die Möglichkeit, Vertrautem zu begegnen und Neues kennenzulernen. Die zweitägige Veranstaltung stellt diese Programme wie auch Projekte des Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ) und des tim. Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg vor. In Workshops in mehreren Museen in Bamberg werden Grundkompetenzen vermittelt, wie man im eigenen Museum Programme für die neue Zielgruppe erarbeiten kann. Um Vermittlungsangebote für diese wachsende Zielgruppe zu konzipieren, ist jedoch ein Wissen um deren mögliche Erfahrungen, Bedürfnisse und Interessen hilfreich.  Die Veranstaltung ist auch für Lehrkräfte besonders im Bereich der Ü-Klassen und Sprachlerngruppen zu empfehlen.

Das vorläufige Programm finden Sie rechts zum Einsehen und Herunterladen.