denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule

Das Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Mit "denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule" fördert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz gemeinsam mit ihren Partnern schulische Projekte zu den Themen Kulturerbe und Denkmalschutz.

Ein Schuljahr lang im Unterricht, in Projekt- oder Arbeitsgemeinschaften oder als Angebot im Ganztag das kulturelle Erbe als Teil der eigenen Geschichte kennen lernen und Denkmale als authentische und anschauliche Lernorte erleben – das ist die Idee von "denkmal aktiv".

Die Bayerische Museumsakademie kooperierte erstmalig im Schuljahr 2013/14 mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und hat sich seither mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten in das Schulprogramm eingebracht. Im aktuellen Schuljahr ruft sie Schulen in Bayern dazu auf, sich mit Projekten um Teilnahme an "denkmal aktiv" zu bewerben, die am Beispiel des baukulturellen Erbes ihrer Heimatregion Fragen zu kulturgeschichtlichen, baulichen und künstlerischen Entwicklungen nachgehen und Denkmale als Orte kennenlernen, die spannende Geschichte(n) erzählen.

"denkmal aktiv" richtet sich an allgemein- und berufsbildende Schulen ab Klasse 5. Schulen, die an "denkmal aktiv" teilnehmen, werden bei der Durchführung ihres Projekts mit 1.900 Euro und einer fachlich koordinierenden Begleitung durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt. Über die Teilnahme entscheidet eine Jury.

Das Schulprogramm steht unter Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission.

Weitere Informationen

Eine Bewerbung ist jährlich zwischen März und Mai möglich.

Logo Denkmal aktiv