kostenfrei

Di, 10. Mai 2016

Bayerisches Nationalmuseum
Prinzregentenstraße 3
80538 München

Kunst und Kultur des Barock – höfische Pracht und "heiliges Theater"

Ausgebucht

Geeignet für folgende Zertifizierungsmodule: A2, C3

Duftgefäß mit Leopardenpaar, © Bayerisches Nationalmuseum München, Foto: Bastian Krack

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen von Museen, Kunst- und Kulturvermittler/innen, Lehrkräfte aller Schularten, Studierende, Zertifizierungskurs

Referent: Michael Bauereiß M.A.

Uhrzeit: 14.00 – 17.00 Uhr

maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen

Zur Veranstaltung:
Bühneninszenierungen im Kirchenraum und höfische Prachtentfaltung sind Ausdruck der Kultur des Barock. Das Bayerische Nationalmuseum bietet anhand seiner kostbaren Bestände aus dieser Zeit einen beispielhaften Einblick in die Welt der Kirche und in die Hofhaltung der bayerischen Kurfürsten. Die ausgestellten Objekte umfassen dabei einen Zeitraum von etwa 170 Jahren. Portraits, kostbare Möbel in raffinierten Handwerkstechniken, silberne Tafelaufsätze und kostbare Porzellane sind Zeugnisse höfischen Geschmacks. Altarbilder und -figuren, Kirchenmodelle und viele weitere Exponate aus ehemals kirchlich-liturgischem Zusammenhang geben Aufschluss über die vielfältigen Inszenierungen eines "theatrum sacrum". Die Veranstaltung möchte die Barockabteilung des Bayerischen Nationalmuseum in ihrer Vielfältigkeit vorstellen und zugleich didaktische Anregung bieten, sich mit dem Phänomen Barock auseinanderzusetzen.