kostenfrei

Fr, 18. November und 2. Dezember 2016

Münchner Stadtmuseum
Sankt-Jakobs-Platz 1
80331 München

Museumspädagogischer Raum, EG

Besucherforschung in Museen

Vorbereitung und Durchführung von Schülerinnen- und Schülerbefragungen

Geeignet für folgendes Zertifizierungsmodul: A7


Zielgruppe: Mitarbeiter/innen von Museen, Zertifizierungskurs

Referent: Dipl.-Soz. Werner Fröhlich, Institut für Soziologie, LMU München

Uhrzeit: 10.00 - 16.00 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen

Zur Veranstaltung:
Besucherforschung und insbesondere Besucherbefragungen finden in Ausstellungen und Museen immer häufiger statt. Der Informationsgewinn ist - trotz großen Aufwands bei Konzeption und Durchführung - für die Beteiligten oft gering. Ursachen sind beispielsweise die Wahl eines unpassenden Evaluationsdesigns, ungenaue Gestaltung von Fragen und Fragebögen oder unsystematische Auswertung der Daten. In diesem zweitätigen Workshop werden v.a. derartige Fehlerquellen bei Besucherbefragungen besprochen und konkrete Empfehlungen für die Verbesserung der Befragungspraxis gegeben. Im Vordergrund stehen insbesondere die Auswahl passender Untersuchungsdesigns, die praktische Umsetzung sowie deren Möglichkeiten, Grenzen und Fallstricke. Ein Großteil der Veranstaltung wird sich der praktischen Gestaltung eines Erhebungsinstrumentes zur Befragung von Schülerinnen und Schülern widmen. Dazu wird am ersten Veranstaltungstag beispielhaft mit der Erarbeitung begonnen. Im Anschluss sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer selbstständigen praktischen Übung den restlichen Fragebogen erarbeiten. Die Fragen dieser "Hausaufgabe" werden zu Beginn des zweiten Veranstaltungstages besprochen und korrigiert bzw. überarbeitet, so dass schließlich ein Instrument zur Verfügung steht, das in der Praxis eingesetzt werden kann. Ein letzter Punkt widmet sich in kurzer Form den Möglichkeiten der Auswertung der erhobenen Daten.