€/Person 5,00

27. Juni 2013

Lokschuppen Rosenheim
Rathausstr. 24
83022 Rosenheim

Exkursion nach Rosenheim | Die Ausstellung "Alexander der Große" im Lokschuppen

Besuch der Ausstellung "Alexander der Große" im Lokschuppen Rosenheim


Uhrzeit: 10.45 - ca. 14.00 Uhr Uhr

Treffpunkt: Eingangsfoyer Lokschuppen

Anfahrt: Die Anfahrt erfolgt individuell. Es besteht die Möglichkeit der gemeinsamen Anreise von München Hbf mit dem Bayernticket. Bitte bei der Anmeldung verbindlich angeben.

Veranstaltungsgebühr: € 5,00

Maximale Teilnehmerzahl: 30

Zur Veranstaltung: Wir erhalten eine Führung durch die Ausstellung und sprechen anschließend mit dem Leiter des Lokschuppen, Dr. Peter Miesbeck.

Der Lokschuppen in Rosenheim ist bekannt für seine Landes- und Sonderausstellungen, die eine fundierte wissenschaftliche Basis mit einer aufwändigen, ästhetisch anspruchsvollen Gestaltung kombinieren. Mit bis zu 280.000 Besuchern pro Jahr zählt der Lokschuppen zu den zehn erfolgreichsten Ausstellungshäusern in Deutschland. Thema in diesem Jahr ist Alexander der Große. Diese multimediale Erlebnisausstellung zielt auf ein breites Publikum, will nicht nur Archäologie-Fans ansprechen, sondern jeden potenziellen Alexander-Interessenten, Kinder – für sie gibt es einen eigenen Pfad – genauso wie Kunstkenner. Sie ist dort bis zum 3. November 2013 zu sehen.

Alexander der Große ist eine der faszinierendsten Persönlichkeiten der Antike. Er war ein äußerst tapferer Feldherr und ein kluger Taktiker im Krieg. Er wollte das Ende der Welt erreichen und marschierte mit seinen Truppen bis nach Indien, bis ihn schließlich seine Soldaten zur Umkehr zwangen. In der Ausstellung, die chronologisch aufgebaut ist, lassen sich das Leben und die Feldzüge Alexanders des Großen nachverfolgen. Es werden herausragende Kunstwerke gezeigt. Bemerkenswert ist, dass der Seite der „Feinde" ebenso viel Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Eine Veranstaltung des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ).