kostenfrei

Mo, 3. April 2017

Städtisches Museum Kitzingen
Landwehrstr. 23
97318 Kitzingen

Gegenwart sammeln und ausstellen

Ausgebucht

Neue Aufgaben für kulturhistorische Museen

Geeignet für folgende Zertifizierungsmodule: A1, A2

Schülerarbeit zum Thema Reisefreiheit im Rahmen der Ausstellung "Künstlerische Antworten mit Beigeschmack zu grundsätzlichen Fragen des Menschseins" im Städtischen Museum Kitzingen, 2015. 


Eine gemeinsame Veranstaltung der Bayerischen Museumsakademie, des Städtischen Museums Kitzingen, der Professur für Museologie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und des Landesvereins für Heimatpflege.

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen von Museen, Lehrkräfte aller Schularten, Studierende, Zertifizierungskurs

Uhrzeit: 09.30 Uhr – 17.00 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl: 40 Personen

Zur Veranstaltung:
In der Gründungsphase vieler Museen spielte die Entdeckung des Mittelalters eine große Rolle, weswegen heute noch viele Menschen der Meinung sind, dass Museen nur der Geschichte verpflichtet sind und den Begriff "museal" mit "verstaubt, veraltet" gleichsetzen. Dabei wendet sich die Museumsszene immer mehr auch Gegenwarts- und Zukunftsfragen zu, um für ihr Publikum relevant zu bleiben. Doch wie soll man die jüngste Zeitgeschichte und Gegenwart ausstellen und sammeln? Wie kann man über aktuelle Fragestellungen neue Besuchergruppen ansprechen und involvieren? Welche Möglichkeiten und Methoden hat man angesichts knappster personeller und finanzieller Ressourcen?
Insbesondere für Lehrkräfte spielen die Museen als außerschulische Lernorte bei der Thematisierung von aktuellen Entwicklungen und deren historische Grundlagen eine wichtige Rolle. Demokratie- und Werteerziehung sind elementare Forderungen, die an die Schulen herangetragen werden. Mit welchen Vermittlungsmethoden und Inhalten können Museen hier attraktive Angebote für Schulklassen entwickeln?
Diese Veranstaltung will diesbezüglich Anregungen geben und die verschiedenen Problemfelder mit den Teilnehmer/innen diskutieren, um Lösungsansätze zu erarbeiten.

Das detaillierte Programm finden Sie auf der rechten Seite.