kostenfrei

Mi, 30. November 2016

Alte Pinakothek
Barer Straße 27
Eingang Theresienstraße
80333 München

Porträts – Vermittlungsstrategien und Potenziale

Ausgebucht

Geeignet für folgendes Zertifizierungsmodul: C3

Ferdinand Bol, Die Vorsteher der Amsterdamer Weinhändlergilde, 1659, © Bayerische Staatsgemäldesammlungen

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen von Museen, Kunst- und Kulturvermittler/innen, Lehrkräfte aller Schularten, Studierende, Zertifizierungskurs

Referentin: Dr. Astrid Brosch, Museumspädagogisches Zentrum München (MPZ)

Uhrzeit: 14.30 - 17.00 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen

Zur Veranstaltung:
Ob Stadtmuseum, Gemäldegalerie oder Burg – in zahllosen Museen finden sich Porträts. Ihr Potenzial für die Vermittlung ist vielfältig: Kunsthistorische Aspekte können ebenso eine Rolle spielen wie Fragen zur Kultur- oder Kostümgeschichte. Sie sind Anlass zum Erzählen, werfen aktuelle Fragestellungen auf oder inspirieren zu eigenen Ideen. Sie lassen sich mit Exponaten unterschiedlicher Gattungen in Beziehung setzen. Kurz: Sie bieten Anknüpfungspunkte für die verschiedensten Zielgruppen und Kontexte. Eine Auswahl an Einzel- und Gruppenporträts – vom Bruststück bis zum ganzfigurigem Porträt – bilden die Basis der Veranstaltung. An diesen Porträts werden exemplarisch verschiedene Methoden und Materialien ausprobiert und Ideen verschiedener Vermittlungsstrategien entwickelt.
Bitte bringen Sie wenn möglich eine Postkarte oder eine Abbildung eines Porträts aus Ihrem persönlichen Museumsumfeld mit, zusätzlich noch eine Abbildung eines anderen typischen Exponates aus diesem Museum.