Kostenfrei

8. Februar 2012

Landesamt für Vermessung und Geoinformation
Alexandrastraße 4
80538 München

Projekttag

Museum der Bayerischen Vermessungsverwaltung


Teilnahmegebühr: Kostenfrei

Teilnehmerzahl: max. 25 Personen

Dauer des Projekttages: 09:00 – 17:00 Uhr

Das Bayerische Vermessungsamt beherbergt seit 1999 ein eigenes Museum mit einer Dauerausstellung „Vermessen in Bayern - von der Messlatte zur Antenne“, das die über 200-jährige Geschichte der Bayerischen Vermessungsverwaltung präsentiert. Der Besucher kann sich u. a. über Bedeutung von Maß und Fläche, über Lage- und Höhenmessung oder über Vermarkungsarten informieren und auch selber durch einen Tachymeter blicken. Ein kleiner separater Raum ist den Persönlichkeiten Soldner, Reichenbach, Fraunhofer, Schiegg, Senefelder und Utzschneider gewidmet. Kern der ästhetisch sehr ansprechend gestalteten Ausstellung bilden Messgeräte und Zubehör von 1801 bis heute. Ein besonderes Schmuckstück ist die originale Kreisteilmaschine von Georg von Reichenbach.

Projekttag
Nach einer Führung durch die Ausstellung, die Druckwerkstatt und die umfangreichen Depotbestände evaluieren die Teilnehmer in Arbeitsgruppen die bisherigen Vermittlungsangebote, entwickeln neue Konzepte u .a. für eine Einbindung der umfangreichen Depotbestände und skizzieren Grundlinien einer zukünftigen Sammlungsleitlinie für das Haus.