Zurück

30. September 2021
14.00 – 16.00 Uhr

Institut für Bayerische Geschichte
Ludwigstraße 14
80539 München

Olympische Spiele 1972 in München

Ereignis und Erinnerung

 


Die Olympischen Spiele 1972 jähren sich 2022 zum 50. Mal. Im Vorfeld dieses Jahrestags möchten wir im Rahmen dieser Veranstaltung einen Blick werfen auf die historische Dimension des sportlichen und kulturellen Großereignisses in seinen lokalen und überregionalen Bedeutungszusammenhängen. Gleichzeitig widmen wir uns der Erinnerungsgeschichte des Olympia-Attentats und der damit zusammenhängenden Entstehung des Erinnerungsortes auf dem Münchner Olympiagelände. Im Vorfeld der Veranstaltung können interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer ( - aus Infektionsschutzgründen nur diejenigen, die eine Bestätigung für eine analoge Teilnahme vor Ort erhalten haben - ) ab 11 Uhr an einem gemeinsamen Rundgang zu den Erinnerungsstätten auf dem Olympiagelände teilnehmen. Die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung ab 14 Uhr wird am Institut für Bayerische Geschichte mit Beiträgen von Prof. Dr. Ferdinand Kramer, Dr. Ludwig Spaenle und Dr. Elisabeth Hartung stattfinden sowie via Videokonferenz-Plattform Zoom online übertragen.

Hinweise zur Anmeldung

Bitte wählen Sie bei der Anmeldung aus, ob Sie vor Ort im Institut für Bayerische Geschichte oder online an der Veranstaltung teilnehmen. Sollte die Veranstaltung nicht in Präsenz möglich sein, werden wir auf ein rein digitales Format ausweichen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.


Veranstaltungsbild: Erinnerungsort Olympia-Attentat München, Foto: Claudia Schemmer

 



Veranstaltung vor Ort – Ausgebucht
Warteliste – Teilnahme vor Ort
Online Veranstaltung
Anmelden – Teilnahme Online

Weiterführende Informationen









Login
Noch nicht registriert?

Für die Anmeldung zu einer Veranstaltung führen Sie bitte vorher eine Registrierung durch.

Zur Registrierung

Passwort vergessen?