Login
Noch nicht registriert?

Für die Anmeldung zu einer Veranstaltung führen Sie bitte vorher eine Registrierung durch.

Zur Registrierung

Passwort vergessen?
Zurück

24. Februar 2022
14.00 – 16.30 Uhr

Online

Martin Luther und die Juden

Teil 5 der Veranstaltungsreihe "Antisemitismus im Kontext"

Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Bayerischen Museumsakademie und des Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe.

Antisemitismus als konkrete Bedrohung für das Leben von Jüdinnen und Juden in Deutschland und als Gefährdung der demokratischen Kultur für alle Bürger*innen gerät zunehmend in den Fokus der Öffentlichkeit. Die Veranstaltungsreihe „Antisemitismus im Kontext“ nimmt diese Entwicklung zum Anlass, um Antisemitismus aus unterschiedlichen fachwissenschaftlichen Perspektiven in den Blick zu nehmen und daraus Schlüsse für die praktische Bildungsarbeit zu entwickeln und zu diskutieren.

Bei der Veranstaltung „Martin Luther und die Juden“ stellt Dr. Thomas Kaufmann, Evangelischer Theologe und Professor für Kirchengeschichte an der Universität Göttingen, Martin Luthers entsprechende Vorstellungen und Haltungen gegenüber Juden in ihrer Entwicklung, ihren Erscheinungsformen bis hin zum obsessiven Hass und ihrer Rezeptionsgeschichte vor. Anschließend erprobt und diskutiert Pfarrer Dr. Uwe Hauser, Direktor des Religionspädagogischen Instituts der Evangelischen Landeskirche in Baden, anhand von konkreten Materialien gemeinsam mit den Teilnehmer*innen den Umgang mit diesem Thema in der Bildungsarbeit.

Die Veranstaltung findet über die Software Zoom statt. Sie erhalten den Link für die Teilnahme per Mail vor dem Veranstaltungstermin.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Geeignet für folgende Zertifizierungsmodule:
A1, C6 (Ausbildungsplan bis 2021) bzw. M1 (Ausbildungsplan ab 2021)









Online Veranstaltung
Anmelden – Teilnahme Online

Weiterführende Informationen

Online