Login
Noch nicht registriert?

Für die Anmeldung zu einer Veranstaltung führen Sie bitte vorher eine Registrierung durch.

Zur Registrierung

Passwort vergessen?
Zurück

6. Februar 2023
10.00 – 16.45 Uhr

Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8
81669 München

Adalbert-Stifter-Saal

Migration, Flucht, Vertreibung als kollektives Erlebnis gestern und heute


Gerade zwei Jahre alt ist das Sudetendeutsche Museum in München. Ein zentrales Thema seiner Dauerausstellung ist der gewaltsame Verlust der Heimat von 3 Millionen Menschen in der Mitte Europas 1945/46. Ein Drittel von ihnen fand eine neue Heimat in Bayern. Seit bald einem Jahr erlebt die Öffentlichkeit in Deutschland erneut Millionen Flüchtlinge, die vor einem Angriffskrieg auf ihr Heimatland Ukraine geflohen sind. Migration, Flucht und die Notwendigkeit von Integration in eine Aufnahmegesellschaft sind damals wie heute eine europäische Realität.

Einer thematischen Einführung am Vormittag folgt ein Rundgang durch die Dauerausstellung. Am Nachmittag haben die Teilnehmer*innen die Gelegenheit, im Rahmen von thematischen Vertiefungen Ansätze zur fachbezogenen wie auch fächerübergreifenden Vermittlung zu entwickeln.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Bayerischen Museumsakademie und des Sudetendeutschen Museums.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Eine zusätzliche Anmeldung über FIBS ist möglich. Bitte beachten Sie, dass für die Veranstaltung keine Reisekostenerstattung aus den Mitteln der staatlichen Lehrerfortbildung gezahlt werden kann.

Geeignet für folgendes Zertifizierungsmodul: M1 (Ausbildungsplan ab 2022)

Veranstaltungsbild: Blick in die Dauerausstellung des Sudetendeutschen Museums München, © Sudetendeutsches Museum München



Veranstaltung vor Ort
Anmelden – Teilnahme vor Ort

Weiterführende Informationen




Logo Sudentendeutsches Museum