€/Person 51/43,50

Mi-Do, 10.-11. Juli 2019

Schüttbau Tagungs- und Kulturzentrum Rügheim
Lange Pfalzgasse 5
97461 Hofheim
Rügheim

Tagung | Wertebildung - Eine gemeinsame Aufgabe von Schule und Museum

Tagungs- und Kulturzentrum Schüttbau, © Bayerische Museumsakademie

Eine Veranstaltung der Bayerischen Museumsakademie und der Servicestelle "Kultur macht stark" Bayern in Kooperation mit dem Bezirk Unterfranken.

Zielgruppen: Lehrkräfte aller Schularten (eine zusätzliche Anmeldung über FIBS ist möglich, Lehrgangsnummer: E224-0/19/7.6), Mitarbeitende in Museen und in der Kunst- und Kulturvermittlung, Studierende

Zeit: 10.07.2019, 10.30 Uhr – 11.07.2019, 16.15 Uhr

Anfahrt: Vom Bahnhof Haßfurt steht ein Bustransfer zum Tagungszentrum zur Verfügung.

Übernachtung und Teilnahmebetrag: Übernachtung im Landhotel Rügheim (www.landhotel-ruegheim.de) im EZ mit Frühstück: 51 € ; im DZ mit Frühstück: 43,50 € . Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, ob Sie ein EZ oder ein DZ buchen möchten. Personen bis einschließlich 26 Jahren erhalten einen Rabatt, bitte geben Sie ggf. Ihr Alter bei der Anmeldung an.
Wenn Sie keine Übernachtung benötigen, fallen keine Kosten für die Teilnahme an!

Maximale Teilnehmerzahl: 80 Personen

Zur Veranstaltung:
Digitalisierung, Migration, Polarisierung des politischen Diskurses – angesichts der krisenhaft anmutenden Entwicklungen der Gegenwart, steigt das Bedürfnis nach (allgemein)gültigen Werten als ethischen Orientierungshilfen. Wertebildung und -vermittlung sind dabei die zentralen Herausforderungen der schulischen wie auch der politisch-kulturellen Bildungsarbeit. Die Veranstaltung richtet sich an Akteure beider Felder und möchte in einem anschaulichen Mix aus Theorie und Praxisbeispielen den handlungsorientierten Austausch und die Vernetzung von Lehrkräften und Mitarbeitenden von Museen bei der Wertevermittlung fördern.

Am ersten Veranstaltungstag steht die "Werte-Arbeit" als ein zentrales Element in der gegenwärtigen Kulturellen Bildung im Mittelpunkt. Nach einem theoretischen Impulsvortrag und praktischen Beispielen beraten die bayerische Servicestelle und Programmpartner von "Kultur macht stark", wie lokale Bildungsbündnisse Projekte für mehr Chancengleichheit mit Unterstützung des Bundesförderprogramms in die Praxis umsetzten können.

Das Thema des zweiten Tages ist die Wertevermittlung in der politischen Bildung. In einem Fachvortrag werden zunächst Werte der Demokratie theoretisch reflektiert, bevor Workshops die Gelegenheit bieten, praktische Arbeit für demokratische Werte kennenzulernen und zu erproben. Bei dem abschließenden Podiumsgespräch sollen schließlich unterschiedliche Perspektiven zum Thema zusammengeführt und diskutiert werden.

Das detaillierte Programm finden Sie auf der rechten Seite.



Anmelden