Kooperationen

Unsere Kooperationspartner:

Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

KulturServiceStelle des Bezirks Oberfranken

Kulturarbeit und Heimatpflege des Bezirks Unterfranken

Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)

Professur für Museologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Institut für Fränkische Landesgeschichte der Universitäten Bamberg und Bayreuth in Thurnau

Bundesverband Museumspädagogik e.V.

 

Unsere Kooperationsprojekte:

Xponat

Online-Portal für Vermittlung in Museen und Ausstellungshäusern

Xponat ist ein Kooperationsprojekt der Bayerischen Museumsakademie, des Bundesverbandes Museumspädagogik e.V. und des Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrums in Nürnberg (KPZ). Es wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.
Für das Projekt werden mindestens 500 Exponate aus verschiedenen Museen und Ausstellungen nach museumspädagogischen Aspekten aufgeschlüsselt. Seine Online-Datenbank soll zeigen, wie Exponate mit abwechslungsreichen museumspädagogischen Methoden an verschiedene Zielgruppen vermittelt werden können. Xponat richtet sich an alle, die in der Vermittlung tätig sind. Aufgrund des exemplarischen Charakters der Exponate können die Nutzer/innen die Inhalte problemlos auf ihre eigene museale Einrichtung übertragen.

Weitere Informationen

 

denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule

Schulprogramm in Kooperation mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Mit denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule fördert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz gemeinsam mit ihren Partnern schulische Projekte zu den Themen kulturelles Erbe und Denkmalschutz. Die Bayerische Museumsakademie kooperierte erstmalig im Schuljahr 2013/14 mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz im Rahmen des Themenfeldes „Denkmal und Museum". Teilnahmeberechtigt sind allgemeinbildende und berufsbildende Schulen der Sekundarstufen I und II sowie Einrichtungen der Lehreraus- und -fortbildung. Weiter antragsberechtigt sind Grundschulen, sofern sie sich mit den Jahrgangsstufen 5 und 6 bewerben. Schulen, die an denkmal aktiv teilnehmen, werden von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz fachlich-koordinativ begleitet und finanziell unterstützt. Die Fördersumme, die für die Projektarbeit zur Verfügung gestellt wird, liegt in der Regel bei 1.800,- (Einzel- und Verbundschule) bzw. 2.400,- Euro (federführende Schule im Verbund) pro Schule/Förderphase. Der Beitrag in Kooperation mit der Bayerischen Museumsakademie findet sich in den Ausschreibungsunterlagen unter Punkt 4.7 „Denkmal und Museum".

Weitere Informationen: http://www.denkmal-aktiv.de/

Eine Bewerbung ist jährlich zwischen März und Mai möglich.