€/Person 20,00

14. März 2014

Universität Augsburg
Zentrum für Kunst und Musik
Universitätsstraße 26
86135 Augsburg

Exponat und Publikum | Sehen, Begreifen und Kommunizieren im Museum

Ausgebucht

Fachtagung

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Bayerischen Museumsakademie mit dem Lehrstuhl für Kunstpädagogik der Universität Augsburg.

Uhrzeit: 09.30 – 17.00 Uhr

Treffpunkt: Foyer des Zentrums für Kunst und Musik

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Ab Haunstetter Straße (nur Regionalbahn-, kein ICE-Halt) oder Augsburg Hbf mit der Tram 3 (Richtung Haunstetten West) direkt auf den Campus der Universität (Haltestelle Universität). Montags bis Freitags verkehrt die Strassenbahn zwischen 7.00 und 18.00 Uhr im 5-Minuten-Takt, außerhalb dieser Zeiten im 15-Minuten-Takt. Die Fahrtdauer ab Hbf beträgt ca. 20 Minuten.

Teilnahmegebühr: € 20,-; für Studierende kostenfrei; Bei bayerischen Lehrkräften werden die Tagungskosten vom Staatsministerium für Unterricht und Kultus übernommen. Eine zusätzliche Anmeldung der Lehrkräfte über FIBS ist deshalb unbedingt erforderlich. Die Anmeldung finden Sie hier: www.fibs.schule.bayern.de (Lehrgangsnummer E224-0/14/8.8). Die Genehmigung zur Teilnahme ist bei der Schulleitung einzuholen.

Maximale Teilnehmerzahl: 60

Zur Veranstaltung:

Der Titel der Tagung beschreibt zentrale Momente, die sich im Zusammenhang mit jedem Museumsbesuch vollziehen. Gegenwärtig müssen Museen jeder Größenordnung ihr Augenmerk darauf richten, wie die einzelnen Exponate ihrer jeweiligen Ausstellungen auf den Besucher wirken und wie Exponat und Besucher miteinander kommunizieren. Die Analyse dieser Begegnung ist seit geraumer Zeit Gegenstand der Forschung und setzt Maßstäbe im Feld der Konzeption von Ausstellungen und der Vermittlung ihrer Inhalte.
Sowohl aktuelle Forschungsansätze als auch Methoden der Vermittlung im Museum setzen sich daher mit einer Vielzahl von Fragestellungen auseinander, um den Transformationsprozess von Museen am Beginn des 21. Jahrhunderts konstruktiv zu begleiten:
  • Wie wirken und kommunizieren die Exponate, die Ausstellung, das Museum mit dem Betrachter/ Besucher?
  • Wie werden Museum, Exponat, Besucher, Ausstellung, Ausstellungskonzeption erforscht?
  • Welche Strategien, Konzepte sind hierbei innovativ oder umstritten?
  • Wie werden diese Strategien erforscht bzw. entwickelt?
  • Welche Auswirkungen haben die Forschungen auf die Konzeption von Ausstellungen oder die Hinführung von Besuchern zu den Exponaten?
Die Tagung wurde im Rahmen einer Seminarveranstaltung am Lehrstuhl für Kunstpädagogik an der Universität Augsburg entwickelt. Sie bietet Vorträge, Foren und Diskussionen mit renommierten WissenschaftlerInnen und KunstvermittlerInnen aus den Bereichen Kultur-, Geschichts- und Theaterwissenschaften und Beiträge aus der Forschungs- und Vermittlungsperspektive.

Das detaillierte Programm können Sie rechts einsehen und herunterladen.

Zum Foto: Neubau des Zentrums für Kunst und Musik, Augsburg; © Staatliches Bauamt Augsburg