kostenfrei

Di-Mi, 8.-9. Oktober 2019

Bayerische Staatsbibliothek
Ludwigstraße 16
80539 München

Friedrich-von-Gärtner Saal, 1. OG

Herbstakademie 2019 | Geschichte ausstellen

Ausgebucht

Kooperationen von Museen mit Archiven und Bibliotheken

Geeignet für folgendes Zertifizierungsmodul: A1, A3, C3

© Bayerische Staatsbibliothek/H.-R. Schulz

Eine Veranstaltung der Bayerischen Museumsakademie mit freundlicher Unterstützung der Bayerischen Staatsbibliothek München.

Zielgruppen: Mitarbeitende von Museen, Archiven und Bibliotheken, Mitarbeitende in der Kulturvermittlung, Lehrkräfte aller Schularten, Studierende, Zertifizierungskurs

Zeit: 8. Oktober 2019, 09.30 Uhr – 9. Oktober 2019, 16.30 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl: 70 Personen

Zur Veranstaltung:
Ob die Handschrift des Nibelungenlieds oder die Goldene Bulle – die Magazine der Archive und Bibliotheken bewahren zahlreiche (un)bekannte Zeugnisse der Geschichte und Kultur. Sie bereichern mit ihren Beständen viele historische Ausstellungen. Entsprechend kooperieren Museen mit Archiven und Bibliotheken. Die Herbstakademie widmet sich verschiedenen Aspekten dieser Zusammenarbeit, etwa bei der vorbereitenden Objektrecherche, dem Leihverkehr oder bei konservatorischen Belangen. Am Beispiel von Schulausstellungen nimmt die Herbstakademie auch die Zusammenarbeit mit Schulen in den Blick.  

Eine zentrale Frage der Tagung dreht sich um die Präsentation und Vermittlung der meist eindimensionalen Objekte aus Bibliotheken und Archiven. Welche Konzepte bietet die Museumspädagogik für die Vermittlung von "Flachware"? Wie können Exponate wie Urkunden, Akten oder Fotos audiovisuell und technisch mit modernsten Mitteln in Szene gesetzt und verlebendigt werden? Die Herbstakademie diskutiert die Möglichkeiten einer aktiven Zusammenarbeit von Museen mit Archiven und Bibliotheken.

Das detaillierte Programm finden Sie auf der rechten Seite.