kostenfrei

Do, 19. Juli 2018

Botanischer Garten München-Nymphenburg
Menzinger Straße 65
80638 München

Treffpunkt:
Botanisches Institut
Menzinger Straße 67, EG
Grüne Schule (Raum 20)

Workshop | Färben und Schreiben mit Pflanzen

Ausgebucht

Das Comeback von Pflanzenfarbstoffen

Geeignet für folgendes Zertifizierungsmodul: C3

Mit Naturfarben gefärbte Seidentücher

Zielgruppen: Mitarbeitende in Museen und in der Kunst- und Kulturvermittlung, Lehrkräfte aller Schularten, Studierende, Zertifizierungskurs

Referentinnen: Monika Jerg, Museumspädagogisches Zentrum (MPZ); PD Dr. Ehrentraud Bayer, Botanischer Garten München-Nymphenburg

Kosten: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. An Materialkosten fallen je Seidenschal/-tuch zwischen 5 – 10 Euro an.

Uhrzeit: 09.00 – 17.00 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Zur Veranstaltung:
Diese Veranstaltung zeigt mögliche Einsätze von Pflanzenfarben in Vermittlungsprogrammen in Museen und Schule. Pflanzenfarben eignen sich zum Färben von Wolle, Stoffen, Haut und Haaren, zum Malen und als Tinte zum Schreiben. Schon in vor- und frühgeschichtlichen Zeiten wurden Pflanzen als Farbstoffe verwendet. Heute finden Pflanzenfarben wieder großen Anklang als natürliche Färbemittel.
Die Teilnehmenden lernen bei einer Führung im Botanischen Garten zunächst verschiedene Farbstoff liefernde Pflanzen, wie z.B. Birke, Zwiebel, Krapp, Waid und Färberwau, kennen. Anschließend werden Färbeprozesse erklärt, dazu Färbematerialien (Färbegut) und Färbemuster gezeigt und Färberezepte erläutert. Dann können die Teilnehmenden kreativ werden und mit verschiedenen Pflanzenfarbstoffen selbst Seidentücher und Seidenschals zum Beispiel gelb, rot, oder blau färben und mittelalterliche Schreibtechniken erproben.

Das detaillierte Programm finden Sie auf der rechten Seite.