Zurück

Do, 1. Oktober 2020

Online | Zoom

Online-Fortbildung | Bild – Text – Archive

Quellen und 'fake news'


Eine gemeinsame Veranstaltung der Bayerischen Museumsakademie und der RLFB Niederbayern und Oberpfalz.

Zielgruppen:
Realschul- und Gymnasiallehrkräfte aus den Regionen Niederbayern und Oberpfalz

Uhrzeit: 14.00 – 16.35 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen

Zur Veranstaltung:

Woher beziehen wir unsere Informationen? Wie entsteht unser Geschichtswissen? Welchen Bildern, Texten und Archiven vertrauen wir? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt der Online-Veranstaltung über den oft schmalen Grad zwischen seriösen Quellen und sogenannten „Fake News“.

Dr. Alfred Czech vom Museumspädagogischen Zentrum München untersucht zunächst die Frage, Welche kulturhistorischen und geschichtlichen Informationen sich aus Gemälden gewinnen lassen? An ausgewählten Gemälde werden Fragestellen der Werkanalysen zu diesen Gesichtspunkten vorgestellt und das Verhältnis von unvoreingenommener Bildwahrnehmung und Hintergrundwissen hinterfragt.

Dr. Tobias Hammerl, der Leiter des Freilandmuseums Oberpfalz, wird im Anschluss daran verdeutlichen, dass die Manipulation von Bildern keineswegs ein Phänomen der Gegenwart ist, sondern eine lange Tradition haben. Während sich aber in Zeiten der digitalen Fotografie langsam eine gewisse kritische Haltung gegenüber Fotos entwickelt, werden historische Fotografien oft unkritisch als authentisches Zeugnis der Vergangenheit gesehen.

Abschließend gibt Veronika Leikauf, die Leiterin des Stadtmuseums Abensberg, einen Einblick in die Geschichtsvermittlung an Hand archivalischer Quellen. Sie wird verdeutlichen, welch lohnenswerte Einblicke in historische Zusammenhänge das Entziffern alter Schriften und Dokumente ermöglicht. Und dass die scheinbar mühevolle Arbeit auch Schülerinnen und Schülern großen Spaß machen und eine einzigartige Bereicherung für die Geschichtsvermittlung bedeuten kann.

Im Anschluss an die drei Impulsvorträge besteht jeweils Gelegenheit zu Rückfragen und Diskussionsbeiträgen.

Die Veranstaltung findet über die Software Zoom statt. Sie erhalten den Link für die Teilnahme am Online-Seminar per Mail einige Tage vor dem Veranstaltungstermin.

Das detaillierte Programm finden Sie auf der rechten Seite.



Weiterführende Informationen

Online



Login
Noch nicht registriert?

Für die Anmeldung zu einer Veranstaltung führen Sie bitte vorher eine Registrierung durch.

Zur Registrierung

Passwort vergessen?